You are currently browsing the monthly archive for Februar 2013.

Die Frage nach grünen Perspektiven mit Marx teilt sich in die allgemeine Frage nach gesellschaftlichen Zukunftsperspektiven in Zeiten schmelzender Polkappen, bedrohlichem Biodiversitätsverlust usw. und die nach der Etablierung globaler Produktionsbeziehungen, die ein ökologisch vernünftiges Miteinander erlauben. Welche Anregungen bieten hier die MEW?

Neben dem „Kapital-Blick“ auf die Anatomie der bürgerlichen Gesellschaft, der gesellschaftliche Zwänge, Bedürfnisse, Potenziale und Trends aus den inneren Widersprüchen der die Gesellschaft strukturierenden  Ökonomie abzulesen trachtet, lohnt auch ein Blick auf Marx/Engels anthropologische und geschichtsphilosophische Perspektiven, die als eine Art kommunistischer Humanismus gesehen werden können. Warum?

Den Rest des Beitrags lesen »